Top of this page
Skip navigation, go straight to the content

Parkinson´sche Krankheit

Idiopathisches Parkinson-Syndrom

Morbus Parkinson, auch unter dem Begriff „Schüttellähmung" bekannt, ist eine langsam fortschreitende neurologische Erkrankung, die vor allem durch Bewegungsstörungen gekennzeichnet ist. Bei den Erkrankten kommt es aus meist unbekannter Ursache zu einem Dopaminmangel in einem bestimmten Gehirnbereich (Substantia nigra). Typische Symptome sind Bewegungsverlangsamung, Muskelsteifheit und Zittern in Ruhe. Daneben kann es zu depressiver Verstimmung und vegetativen Symptomen wie Blasen- und Darmbeschwerden, aber auch vermehrtem Speichelfluss sowie Schluckbeschwerden kommen. Weiterhin kann eine Verarmung der Mimik auftreten.

Suchen Sie eine Selbsthilfegruppe in NRW?

Die Internet-Adressdatenbank der Kooperationsstelle für Selbsthilfegruppen und Ärzte der Ärztekammer Nordrhein listet rund 1.600 Kontakte zu Selbsthilfegruppen in Nordrhein-Westfalen auf.