Top of this page
Skip navigation, go straight to the content

UCB.de Medien Presseartikel

Welt-Psoriasis-Tag 2019: UCB unterstützt die weltweite Initiative „Get Connected“



  • Wenn es nicht gelingt, die Krankheit vollständig und dauerhaft zu bewältigen, wirkt sich das negativ auf die Lebensqualität der Patienten, das Risiko schwerer Komorbiditäten und das Fortschreiten der Erkrankung aus2.
  • UCB hält es für unerlässlich, dass Menschen, die mit Psoriasis leben, die richtige Unterstützung erhalten und die ihnen hilft, sowohl die physischen als auch die physiologischen Auswirkungen ihrer Erkrankung besser bewältigen zu können. Daher unterstützt UCB im Rahmen des Welt-Psoriasis-Tages das Thema „Get Connected“.

 

Monheim (Deutschland) – 29. Oktober 2019 – Pressemitteilung. Heute ist Welt-Psoriasis-Tag.  Dieser jährlich stattfindende Tag soll unser Augenmerk auf Psoriasis und Psoriasis Arthritis lenken. In diesem Jahr engagiert sich UCB dafür, dass Menschen, die mit Psoriasis leben, sich mit einer größeren Gemeinschaft verbinden können („get connected“). Das Ziel: das Verständnis für die Behandlung und den Therapiezugang zu verbessern und der Psoriasis-Gemeinschaft eine Stimme zu geben.

Psoriasis ist eine häufige, immunvermittelte entzündliche Erkrankung, die etwa 125 Millionen Menschen weltweit oder nahezu drei Prozent der Weltbevölkerung betrifft.1 Patienten mit Psoriasis können Symptome aufweisen wie rote, mit silbrigen Schuppen bedeckte Hautflecken, trockene, rissige Haut, die blutet oder sich verdicken kann sowie starker Juckreiz.1 Es wird geschätzt, dass fast die Hälfte der Menschen, die mit Psoriasis leben, eine Psoriasis Arthritis  entwickeln werden, eine Entzündungskrankheit, die die Gelenke und Sehnen des Körpers betrifft.3,4 Neben der Psoriasis Arthritis ist die Psoriasis mit zusätzlichen Komorbiditäten verbunden, bei denen Patienten ein erhöhtes Risiko für Diabetes, Herzerkrankungen oder Depressionen aufweisen.1 Insbesondere Frauen können Einsamkeit sowie ein geringeres Maß an Selbstwertgefühl und Lebenszufriedenheit erfahren.5

Psoriasis kann zu erheblichen emotionalen und sozialen Belastungen für Patienten führen – wie Stigmatisierung und Diskriminierung. Der Kontakt zu medizinischen Teams und unterstützenden Gemeinschaften kann Menschen mit Psoriasis helfen, die Krankheit besser zu bewältigen. Diese Gemeinschaften können Patienten das Vertrauen geben, das sie brauchen, um das Leben zu leben, das sie sich wünschen: frei von nicht hilfreichen Stigmata. UCB möchte Patienten ebenfalls ermutigen, Beziehungen zu anderen Menschen aufzubauen, die mit Psoriasis leben. Dieser Austausch kann eine wichtige Rolle bei der Verbesserung der psychischen Gesundheit spielen.

Der Welt-Psoriasis-Tag wird von der International Federation of Psoriasis Associations (IFPA) organisiert. Die Mitglieder veranstalten weltweit Aktionen, um das Bewusstsein für diese Erkrankung zu schärfen und zu fördern. Die IFPA hat Psoriasis zu einer weltweiten Priorität im Gesundheitssektor erhoben, indem sie die Annahme der Resolution der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zu Psoriasis im Jahr 2014 und den globalen WHO-Bericht zu Psoriasis im Jahr 2016 unterstützte - beide haben einen klaren Rechenschaftsrahmen für die Verbesserung der Psoriasis-Patientenversorgung geschaffen.

Seit mehr als einem Jahrzehnt arbeitet UCB daran, das Leben für so viele Patienten wie möglich zu verändern, die mit Krankheiten wie Psoriasis und Psoriasis Arthritis leben. Wir setzen dieses Engagement als anerkannter Partner der IFPA nicht nur in Deutschland, sondern auch international fort.

Weitere Informationen über Psoriasis und den Zugang zu Lehrmaterialien und Ressourcen erhalten Sie unter www.ucb.com bzw. www.ucb.de.

 


DE N DA PSO 1900036_September_2019_WPD_Poster_A2_VK_2019_10_14




















Über Psoriasis

Psoriasis ist eine häufige, chronische, immunvermittelte entzündliche Erkrankung mit Symptomen, die sich hauptsächlich an der Haut zeigen. Männer und Frauen jedes Alters und jeder ethnischen Zugehörigkeit können davon betroffen sein. Patienten mit Psoriasis weisen einige oder alle der folgenden Symptome auf: rote, mit silbrigen Schuppen bedeckte Hautflecken, trockene, rissige Haut, die blutet oder sich verdicken kann, starkes Jucken und Tüpfel- oder Rippennägel.1

Psoriasis betrifft nahezu drei Prozent der Weltbevölkerung, das entspricht in etwa 125 Millionen Menschen weltweit.1Die Symptome variieren von Person zu Person, aber für diejenigen, die stärker betroffen sind, kann Psoriasis einen großen Einfluss auf die Lebensqualität haben.1 Bis zu 42% der Patienten mit Psoriasis werden eine PsA entwickeln3,4, 33% ein metabolisches Syndrom6 und durchschnittlich 25% sind oft oder immer wegen ihrer Psoriasis depressiv.7 Trotz der Fortschritte bei der Medikamentenentwicklung in den letzten zehn Jahren deuten die Patientenumfragedaten darauf hin, dass die mittelschwere bis schwere Psoriasis unterbehandelt wird.8

 

Weitere Informationen

 

Werner Bleilevens, Unternehmenskommunikation, UCB Zentraleuropa (Deutschland, Österreich, Schweiz), Tel.: +49.(0)2173.48.1056, werner.bleilevens@ucb.com

Laurent Schots, Media Relations, UCB, T+32.2.559.92.64, laurent.schots@ucb.com

 

Antje Witte, Investor Relations, UCB, Tel.: +32.2.559.94.14, antje.witte@ucb.com

Isabelle Ghellynck, Investor Relations, UCB, T+32.2.559.9588, isabelle.ghellynck@ucb.com

Andrea Levin Christopher, Immunology Communications, UCB, T +1.404.483.7329, andrea.christopher@ucb.com

 

Über UCB

UCB, Brüssel, Belgien (www.ucb.com) ist ein weltweit tätiges biopharmazeutisches Unternehmen, das sich der Erforschung und Entwicklung von innovativer Medizin und Behandlungsmöglichkeiten in den Bereichen Zentrales Nervensystem, Immun- und Entzündungserkrankungen widmet, um Menschen mit schweren Krankheiten eine bessere Lebensqualität zu ermöglichen. UCB erreichte 2018 ein Umsatzvolumen von 4,6 Mrd. € und beschäftigt mehr als 7.500 Mitarbeiter in rund 40 Ländern. UCB wird an der Euronext Börse in Brüssel gehandelt (Symbol: UCB). Verfolgen Sie unsere Kurznachrichten bei Twitter unter: @UCB_news.

 

 

Zukunftsgerichtete Aussagen von UCB

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die auf den derzeitigen Plänen, Schätzungen und Annahmen der Unternehmensleitung basieren. Alle Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen zu historischen Fakten, sind Aussagen, die als zukunftsbezogene Aussagen erachtet werden können, einschließlich Schätzungen der Einnahmen, operativen Margen, Investitionen, Barmittel, sonstigen Finanzinformationen, erwarteten rechtlichen, politischen, regulatorischen oder klinischen Ergebnisse sowie sonstiger Einschätzungen und Resultate. Solche zukunftsgerichteten Aussagen sind naturgemäß keine Garantien für zukünftige Leistungen und unterliegen Risiken, Unwägbarkeiten und Annahmen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von denen abweichen könnten, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung impliziert sind. Zu den wichtigen Faktoren, die zu solchen Abweichungen führen können, gehören: Änderungen der allgemeinen Wirtschafts-, Geschäfts- und Wettbewerbsbedingungen, die Unfähigkeit, erforderliche behördliche Genehmigungen zu erhalten oder zu akzeptablen Bedingungen zu erhalten, Kosten, die im Zusammenhang mit Forschung und Entwicklung stehen, Veränderungen in den Erwartungen an Produkte, die sich in der Pipeline befinden oder gerade von UCB entwickelt werden, die Auswirkungen zukünftiger gerichtlicher Entscheidungen oder behördlicher Untersuchungen, Produkthaftungsansprüche, Herausforderungen beim Patentschutz für Produkte oder Produktkandidaten, Änderungen von Gesetzen oder Verordnungen, Wechselkursschwankungen, Änderungen oder Unsicherheiten in den Steuergesetzen oder innerhalb der Verwaltung solcher Gesetze sowie die Einstellung und Bindung der Mitarbeiter. UCB stellt diese Informationen zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung zur Verfügung und lehnt ausdrücklich jegliche Verpflichtung ab, die Informationen dieser Pressemitteilung zu aktualisieren, sei es, um die tatsächlichen Ergebnisse zu bestätigen oder um eine Änderung der Erwartungen mitzuteilen. Es besteht keine Garantie, dass neue Produktkandidaten der Pipeline die Genehmigung zur Produktzulassung erhalten, oder dass neue Indikationen für bestehende Produkte entwickelt und zugelassen werden. Produkte oder potenzielle Produkte, die Gegenstand von Partnerschaften, Joint Ventures oder Lizenzvereinbarungen sind, können zu Unstimmigkeiten zwischen den Partnern führen. Auch könnte UCB oder andere Unternehmen Probleme hinsichtlich Sicherheit, Nebenwirkungen oder in der Fertigung von Produkten nach ihrer Vermarktung entdecken. Darüber hinaus kann der Umsatz durch internationale und nationale Trends in Richtung Managed Care, Kostendämpfung im Gesundheitswesen sowie durch die Rückerstattungsrichtlinien von Drittanbietern und durch die Gesetzgebung zur Preisgestaltung und Kostenerstattung biopharmazeutischer Produkte beeinflusst werden.


Literaturangaben:

[1] International Federation of Psoriasis Associations. Available at: https://ifpa-pso.com/our-cause//. Last accessed: 7 August 2019.

2 Choi J, Koo, J. Quality of Life Issues in Psoriasis. J AM Acad Dermatol. 2003;49(2):57-61

3 Mease PJ and Armstrong AW. Managing Patients with Psoriatic Disease: The Diagnosis

and Pharmacologic Treatment of Psoriatic Arthritis in Patients with Psoriasis. Drugs. 2014;74(4):423-41.

4 Gladman DD, Antoni C, Mease P, et al. Psoriatic arthritis: epidemiology, clinical features, course, and outcome. Ann Rheum Dis. 2005;64 Suppl 2:ii14-7.

5 McBride s, et al. Gender Differences in the Impact of Psoriasis: Results from the World Psoriasis Happiness Surveys. Abstract to be presented at EADV 2019, 9-13 October, Madrid Spain.

6 Danielsen K, Wilsgaard T, Olsen AO, et al. Elevated odds of metabolic syndrome in psoriasis: a population-based study of age and sex differences*. British Journal of Dermatology. 2015;172:419–427.

7 Weiss SC, Kimball AB, Liewehr DJ, et al. Quantifying the harmful effect of psoriasis on health-related quality of life. J Am Acad Dermatol. 2002;47:512-518.

8 Lebwohl MG, Bachelez H, Barker J, et al. Patient perspectives in the management of psoriasis: results from the population-based Multinational Assessment of Psoriasis and Psoriatic Arthritis Survey. J Am Acad Dermatol. 2014;70(5):871-881.