Top of this page
Skip navigation, go straight to the content

UCB.de Medien Presseartikel

World Arthritis Day 2019: UCB ermutigt Menschen mit chronisch-rheumatischen Erkrankungen: #ConnectToday


  • Eine frühzeitige Diagnose und angemessene Behandlung sind unerlässlich, um Menschen mit chronisch-rheumatischen Erkrankungen ein gutes Leben zu ermöglichen und dauerhafte körperliche Schäden an Gelenken, Muskeln und Bindegewebe zu vermeiden1. 
  • Zu den einschränkendsten chronisch-rheumatischen Erkrankungen gehören die Rheumatoide Arthritis (RA) und axiale Spondyloarthritis (axSpA). Die globale Prävalenz dieser Erkrankungen beträgt 0,5-1% bzw. 1% der Weltbevölkerung.2
  • UCB ist bestrebt, einen Mehrwert für bestimmte Patientengruppen zu schaffen, bei denen ein erheblicher Bedarf besteht und möchte dazu beizutragen, dass Menschen mit chronisch-rheumatischen Erkrankungen auf längere Sicht ein gesünderes Leben führen können.

 

Brüssel (Belgien), Monheim (Deutschland) – 12. Oktober 2019 – Pressemitteilung. Heute ist World Arthritis Day. UCB unterstützt den weltweiten Aufruf, die Auswirkungen chronisch-rheumatischer Erkrankungen  auf Einzelpersonen, Familien und Gesellschaften besser zu erkennen und die entscheidende Rolle der Früherkennung und des Versorgungszugangs zu verbessern, um die Krankheitslast zu verringern.

Chronisch-rheumatische Erkrankungen wie Rheumatoide Arthritis (RA), axiale Spondyloarthritis (axSpA) und Psoriasis Arthritis (PsA) betreffen überwiegend die Gelenke, Muskeln und das Bindegewebe.1 Diese Erkrankungen bergen ein hohes Risiko für lebenslange, potenziell einschränkende Komplikationen, die zu enormen Gesundheitsausgaben und Arbeitsausfällen führen können.2,3 Geschlechtsspezifische Unterschiede haben ebenfalls Auswirkungen auf die Krankheit. So entwickelt sich axSpA bei Frauen anders als bei Männern und bedeutet, dass weibliche Patienten eine verzögerte Diagnose haben können, was oft zu einer geringeren Lebensqualität und einem ungünstigeren Ansprechen auf die Behandlung führt.4 Eine effektive Versorgung muss individuell gestaltet werden und basiert auf einer frühzeitigen und genauen Diagnose.1

Der von der European League Against Rheumatism (EULAR) unterstützte World Arthritis Day soll Menschen mit chronisch-rheumatischen Erkrankungen helfen, langfristige Komplikationen zu vermeiden, durch Verbesserung des Bewusstseins für Krankheitssymptome, Förderung der Früherkennung und des Zugangs zur Versorgung. Die EULAR-Kampagne „Don't Delay Connect Today“ unterstützt den globalen Dialog und das Handeln: #connecttoday. Das diesjährige Kampagnenthema „Time2Work“ unterstreicht die Bedeutung, Menschen mit chronisch-rheumatischen Erkrankungen in Beschäftigung zu halten.

Viele Menschen leben viel zu lange unbewusst mit chronisch-rheumatischen Erkrankungen, was ihre Fähigkeiten beeinträchtigt, zu arbeiten oder das von ihnen gewählte Leben zu leben. Moderne Behandlungen können sehr effektiv sein, sind aber auf eine frühzeitige Diagnose angewiesen. UCB unterstützt die Ziele des World Arthritis Day und erkennt die Notwendigkeit, dass die Symptome dringend mit der Krankheit in Verbindung gebracht werden und Patienten die besten Behandlungen und Versorgung erhalten müssen.

UCB setzt sich dafür ein, das Leben von Patienten mit chronisch-rheumatischen Erkrankungen zu verbessern, bei denen ein erheblicher Bedarf besteht und unterstützt die Forschung und Entwicklung in diesem Bereich. UCB trägt dazu bei, die Öffentlichkeit für die verfügbaren Unterstützungs- und Behandlungsmöglichkeiten zu sensibilisieren.

Erfahren Sie mehr über chronisch-rheumatische Erkrankungen wie RA, axSpA und PsA und besuchen Sie www.ucb.com bzw. www.ucb.de.

 

Über chronisch-rheumatische Erkrankungen

Chronisch-rheumatische Erkrankungen, einschließlich Rheumatoider Arthritis (RA), axialer Spondyloarthritis (axSpA) und Psoriasis Arthritis (PsA), sind eine Gruppe von fortschreitenden Erkrankungen. Sie schädigen den Bewegungsapparat, verursachen Schmerzen und Verlust der körperlichen Funktion, was letztendlich zu einer deutlich verminderten Lebensqualität der Patienten führt.5 Der systemische Charakter dieser Erkrankungen bedeutet, dass sie auch den gesamten Körper betreffen können.6 Chronisch-rheumatische Erkrankungen wie RA und axSpA können in jedem Alter auftreten und das Risiko erhöhen, andere Erkrankungen zu entwickeln, insbesondere Krebs, Herzerkrankungen, Schlaganfall, Lungenprobleme und Osteoporose.6,7

RA betrifft 0,5-1% der Weltbevölkerung. Sie verursacht chronische Entzündungen der Gelenke, die zu Schmerzen, Schwellungen und Steifheit führen.2 Die Kosten einer arbeitsbedingten Einschränkung allein sind in der Regel eine größere Belastung für eine Gesellschaft als die Kosten einer RA-Behandlung. Innerhalb von zehn Jahren nach Beginn können mindestens 50% der Patienten in den Industrieländern keinen Vollzeitjob mehr ausüben.3 Obwohl es keine Heilung für RA gibt, können eine Frühdiagnose und angemessene Behandlung den Patienten helfen, symptomfrei zu leben, ein erfülltes Leben zu führen und die reguläre Beschäftigung fortzusetzen.8

axSpA ist eine chronische Breitspektrumform der Arthritis, die vor allem das Achsenskelett betrifft und zu Schmerzen im unteren Rückenbereich, verminderter Mobilität der Wirbelsäule und körperlicher Funktion führt.9 Die globale Prävalenz von SpA-Erkrankungen, einschließlich nicht-radiographischer axSpA (nr-axSpA) und Ankylosierender Spondlitis (AS), beträgt etwa 1% der Bevölkerung.10 Schmerzen in der Lendenwirbelsäule sind weltweit eine der Hauptursachen für Einschränkungen, und die Symptome können zu einer hohen Krankheitslast führen was zwangsläufig einen großen Einfluss auf die Lebensqualität hat.10,11 Dies kann verbessert werden, wenn Patienten von Rheumatologen oder Fachärzten behandelt werden, die für die Diagnose und Behandlung der Krankheit ausgebildet wurden.9

PsA ist eine chronische Entzündungskrankheit, die zu Symptomen von Arthritis und Psoriasis führt. Sie verursacht eine weit verbreitete, chronische Entzündung, die die Gelenke, Enthesen, die Haut und andere Körpersysteme betrifft. PsA betrifft bis zu 42% der Menschen, die an Psoriasis leiden und hat eine geschätzte Prävalenz von 0,3-1% in der Allgemeinbevölkerung.12 Behandlungsstrategien für PsA haben sich in den letzten 15 Jahren rasch weiterentwickelt, und die Einführung neuer und unterschiedlicher biologischer Therapien hat zu einer signifikanten Verbesserung der Krankheitskontrolle bei Patienten geführt.12


Weitere Informationen


Werner Bleilevens UnternehmenskommunikationUCB Zentraleuropa,
T +49.(0)2173.48.1056, werner.bleilevens@ucb.com

 

Corporate Communications, France Nivelle, Global Communications, UCB,
T +32.2.559.9178, france.nivelle@ucb.com


Investor Relations, Antje Witte, Investor Relations, UCB, T +32.2.559.94.14, antje.witte@ucb.com


Isabelle Ghellynck, Investor Relations, UCB, T +32.2.559.95.88, isabelle.ghellynck@ucb.com

 

Laurent Schots; Media Relations, UCB, T +32.2.559.92.64, laurent.schots@ucb.com


Communications Lead, Andrea Christopher, Immunology Communications, UCB, T +1.404.483.7329, andrea.christopher@ucb.com


Über UCB

UCB, Brüssel, Belgien (www.ucb.com) ist ein weltweit tätiges biopharmazeutisches Unternehmen, das sich der Erforschung und Entwicklung von innovativer Medizin und Behandlungsmöglichkeiten in den Bereichen Zentrales Nervensystem, Immun- und Entzündungserkrankungen widmet, um Menschen mit schweren Krankheiten eine bessere Lebensqualität zu ermöglichen. UCB erreichte 2018 ein Umsatzvolumen von 4,6 Mrd. € und beschäftigt mehr als 7.500 Mitarbeiter in rund 40 Ländern. UCB wird an der Euronext Börse in Brüssel gehandelt (Symbol: UCB). Verfolgen Sie unsere Kurznachrichten bei Twitter unter: @UCB_news.

 

Zukunftsgerichtete Aussagen von UCB

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die auf den derzeitigen Plänen, Schätzungen und Annahmen der Unternehmensleitung basieren. Alle Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen zu historischen Fakten, sind Aussagen, die als zukunftsbezogene Aussagen erachtet werden können, einschließlich Schätzungen der Einnahmen, operativen Margen, Investitionen, Barmittel, sonstigen Finanzinformationen, erwarteten rechtlichen, politischen, regulatorischen oder klinischen Ergebnisse sowie sonstiger Einschätzungen und Resultate. Solche zukunftsgerichteten Aussagen sind naturgemäß keine Garantien für zukünftige Leistungen und unterliegen Risiken, Unwägbarkeiten und Annahmen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von denen abweichen könnten, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung impliziert sind. Zu den wichtigen Faktoren, die zu solchen Abweichungen führen können, gehören: Änderungen der allgemeinen Wirtschafts-, Geschäfts- und Wettbewerbsbedingungen, die Unfähigkeit, erforderliche behördliche Genehmigungen zu erhalten oder zu akzeptablen Bedingungen zu erhalten, Kosten, die im Zusammenhang mit Forschung und Entwicklung stehen, Veränderungen in den Erwartungen an Produkte, die sich in der Pipeline befinden oder gerade von UCB entwickelt werden, die Auswirkungen zukünftiger gerichtlicher Entscheidungen oder behördlicher Untersuchungen, Produkthaftungsansprüche, Herausforderungen beim Patentschutz für Produkte oder Produktkandidaten, Änderungen von Gesetzen oder Verordnungen, Wechselkursschwankungen, Änderungen oder Unsicherheiten in den Steuergesetzen oder innerhalb der Verwaltung solcher Gesetze sowie die Einstellung und Bindung der Mitarbeiter. UCB stellt diese Informationen zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung zur Verfügung und lehnt ausdrücklich jegliche Verpflichtung ab, die Informationen dieser Pressemitteilung zu aktualisieren, sei es, um die tatsächlichen Ergebnisse zu bestätigen oder um eine Änderung der Erwartungen mitzuteilen. Es besteht keine Garantie, dass neue Produktkandidaten der Pipeline die Genehmigung zur Produktzulassung erhalten, oder dass neue Indikationen für bestehende Produkte entwickelt und zugelassen werden. Produkte oder potenzielle Produkte, die Gegenstand von Partnerschaften, Joint Ventures oder Lizenzvereinbarungen sind, können zu Unstimmigkeiten zwischen den Partnern führen. Auch könnte UCB oder andere Unternehmen Probleme hinsichtlich Sicherheit, Nebenwirkungen oder in der Fertigung von Produkten nach ihrer Vermarktung entdecken. Darüber hinaus kann der Umsatz durch internationale und nationale Trends in Richtung Managed Care, Kostendämpfung im Gesundheitswesen sowie durch die Rückerstattungsrichtlinien von Drittanbietern und durch die Gesetzgebung zur Preisgestaltung und Kostenerstattung biopharmazeutischer Produkte beeinflusst werden.

 

Literaturangaben

1 Merrell V and Everix DK. Connective Tissue Dysfunction. Physical Rehabilitation. 2007;6:87.
2 Uhlig T, Moe RH and Kvien TK. The burden of disease in rheumatoid arthritis. Pharmacoeconomics. 2014;32(9):841-851.

3 WHO, Chronic diseases and health promotion. Available at: https://www.who.int/chp/topics/rheumatic/en/. Last accessed: 23 August 2019.

4 Rusman T, van Vollenhoven RF and van der Horst-Bruinsma IE. Gender differences in Axial Spondyloarthritis: Women Are Not So Lucky. Curr Rheumatol Rep. 2018;20(6):35.

5 Klak A, Raciborski F and Samel-Kowalik P. Social implications of rheumatic diseases. Reumatologia. 2016;54(2):73-78.

6 UCB, Rheumatoid arthritis. Available at: https://www.ucb.com/disease-areas/rheumatoid-arthritis. Last accessed: 23 August 2019.

7 Bojinca V and Janta I. Rheumatic Diseases and Malignancies. Maedica (Buchar). 2012;(7)4:364-371.

8 NHS. Rheumatoid arthritis. Available at: https://www.nhs.uk/conditions/rheumatoid-arthritis. Last accessed: 23 August 2019.

9 UCB, Axial spondyloarthritis. Available at: https://www.ucb.com/disease-areas/axial-spondyloarthritis. Last accessed: 23 August 2019.

10 Siebert S, Raj S and Tsoukas A. Available at: https://oxfordmedicine.com/mobile/view/10.1093/med/9780198755296.001.0001/med-9780198755296-chapter-3. Last accessed: 23 August 2019.

11 Burgos-Varga R, Cheng-Chung Wei J, Rahman MU, et al. The prevalence and clinical characteristics of nonradiographic axial spondyloarthritis among patients with inflammatory back pain in rheumatology practices: a multinational, multicentre study. Arthritis Res Ther. 2016;18:132.

12 Vandendorpe AS, de Vlam K and Lories R. Evolution of psoriatic arthritis study patient population characteristics in the era of biological treatments. RMD OPEN. 2019;5:e000779.


The Don’t Delay, Connect Today Campaign is a product of the European League Against Rheumatism, EULAR.