Top of this page
Skip navigation, go straight to the content

UCB.de Medien UCB Storys UCB Storys - Artikel Detail

Gleichzeitig Sprachrohr und Ansprechpartner sein – Die Jugend- und Auszubildendenvertretung bei UCB

  • Autor

    Zitat JAV.PNG


    „Die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) kümmert sich für Auszubildende und Beschäftigte unter 25 Jahren darum, dass geltende Gesetze und Regelungen wie die Arbeitszeiten eingehalten werden, der Urlaub und die Vergütung stimmt und schlechte Ausbildungsbedingungen im Betrieb keine Chance haben.“ Diese Definition der Jugend- und Auszubildendenvertretung liefert einem Google jedenfalls. Doch sind das wirklich alle Aufgaben, denen sich die JAV widmet? Und wer vertritt eigentlich unsere Auszubildenden – beziehungsweise Dualen Studenten – hier bei UCB? Jetzt kommt die UCB-JAV zu Wort:

     

    Bild_Jan_Bretz.PNG„Das ist Azubi-Arbeit.“ oder „Lass das doch den Azubi machen.“ sind Phrasen, die mir als „Ex-Azubi“ bei UCB glücklicherweise nie wirklich begegnet sind. Mit meiner Rolle als JAV-Vorsitzender, die ich seit Mitte 2018 neben meiner Trainee-Stelle bekleide, habe ich nun ein besonderes Auge darauf, dass solche Sätze auch bei unseren jetzigen Auszubildenden und Dualen Studenten nicht fallen werden.

    Wir setzen uns dafür ein, dass das Duale Studium in unserem Unternehmen kontinuierlich optimiert werden kann. Regelmäßig kommen die Dualen Studenten auf uns zu und teilen ihre kreativen Ideen und Denkanstöße mit uns, die wir daraufhin bestmöglich in unsere Arbeit integrieren. Da wir selbst das Duale Studium durchlaufen, kennen wir die unterschiedlichen Prozesse und Abteilungen bei UCB und können somit gleichzeitig als Ansprechpartner und Sprachrohr fungieren. Hierfür arbeitet die JAV eng mit dem Betriebsrat und der Ausbildungsleitung zusammen. Um das Duale Studium aber auch für potenzielle Bewerber so attraktiv wie möglich zu gestalten, haben wir es uns auf die Fahne geschrieben, zukünftig die Synergieeffekte unter den Dualen Studenten noch ausgiebiger zu fördern und zu nutzen.

    Besonders wichtig ist es uns auf der anderen Seite aber auch, dass die Dualen Studenten wissen, dass wir ihnen selbstverständlich in schwierigen Situationen, an schlechten Tagen oder bei beruflichen wie privaten Sorgen unter die Arme greifen möchten. Denn wir wissen selbst, dass ein Duales Studium oftmals sehr zeitintensiv und anstrengend sein kann. Glücklicherweise kommen solche Situationen eher selten vor, sodass wir uns in erster Linie als dynamischer Ideengeber sehen.

     

    Bild_Maike_Cichowlas.PNGKonkret entwickeln wir daher sowohl gemeinsam mit der Ausbildungsleitung als auch mit den Ausbildungsbeauftragten Pläne, wie wir die Dualen Studenten noch näher an unternehmerische Entscheidungen und anspruchsvolle Projekte heranbringen können. Junge Kräfte bringen immer frischen Wind ins Unternehmen und sorgen somit dafür, dass alteingespielte Abläufe gegebenenfalls nochmal überdacht und verbessert werden können. Die Möglichkeit, ein Wegbereiter für solche Feinjustierungen zu sein, hat mich motiviert, mich für die Wahl zur JAV aufstellen zu lassen. So können wir die Sichtbarkeit der Dualen Studenten im Unternehmen weiter erhöhen, was das Duale System bei UCB noch attraktiver macht.

    Mit regelmäßigen Zufriedenheitsumfragen versuchen wir beispielsweise zu jeder Zeit ein genaues Bild über das Duale Studium sowie über die Wünsche und Anregungen unserer Dualen Studenten zu haben. Dieses Feedback können wir dann in Besprechungen oder Sitzungen mit dem Betriebsrat, der Ausbildungsleitung und den Ausbildungsbeauftragten diskutieren und umsetzen. Natürlich stehen wir hier als Sprachrohr der Dualen Studenten auch manchmal konträren Parteien und Interessen gegenüber, denen man nicht allen gerecht werden kann – eine Erfahrung, die mir anfangs erst einmal ernüchternd vorkam. Doch umso schöner ist das Gefühl, wenn ein Projekt Früchte trägt und wir unserem übergeordneten Ziel, das Duale Studium noch ansprechender zu machen, gerecht werden können.



    Tags:
    Kategorie: