Top of this page
Skip navigation, go straight to the content

UCB.de Medien UCB Storys UCB Storys - Artikel Detail

Vom Azubi zur Ausbildungsleitung

  • Autor

    Zitat_Jasmin_Anhalt1.PNG






    Bild_Jasmin_Anhalt.PNG


    Wenn jemand den Einstieg in ein international tätiges, erfolgreiches und dynamisches Unternehmen sucht und gerne mit seinen Aufgaben wächst, dann ist der- oder diejenige bei UCB genau richtig.

    Nach dem Abitur habe ich mir viele Gedanken darübergemacht, wohin es mich als nächstes führen könnte. Schon immer war mir klar, eine Ausbildung oder ein klassisches Studium reicht mir nicht aus. Daher konnte ich mich immer mehr mit dem Gedanken anfreunden, ein Duales Studium zu absolvieren. Somit habe ich schließlich bei UCB angefangen und im Sommer 2014 mein Duales Studium zur Industriekauffrau mit einem Bachelor Studium in Business Administration begonnen.


    Mein Start bei UCB

    In meiner ersten Ausbildungsstation im Bereich Marketing, wurde ich auf Anhieb herzlich aufgenommen. Die Angst, sofort ins kalte Wasser geworfen zu werden, verflog schnell. Denn meine ersten Berührungspunkte mit der vorher so fremden Arbeitswelt durfte ich in einer sehr angenehmen und freundlichen Atmosphäre erleben.

    Nach vier Monaten startete meine nächste spannende Etappe in der Abteilung Unternehmenskommunikation. Meine vorher angeeigneten Routineaufgaben wurden schnell durch einen abwechslungsreichen Alltag mit kreativen und vielseitigen Projekten ersetzt. Schon bald merkte ich, wie wichtig es ist, organisiert und strukturiert zu arbeiten, um den Überblick nicht zu verlieren. Dies wurde mir besonders bewusst, als ich zum Veranstaltungs-Management wechselte, da hier die Herausforderung darin bestand, viele Arbeitsaufträge gleichzeitig unter einen Hut zu bekommen.

    Als meine IHK-Prüfung immer näher rückte wechselte ich zum Bereich Finance und fand schnell heraus: Hier möchte ich arbeiten. Ich fügte mich schnell in die allgemeinen Prozesse der Bearbeitung von Abrechnungen, der Erstellung von e-Payment Requests und der Überprüfung von Exportrechnungen ein und bekam auf Anhieb das Gefühl der Sicherheit. Dies merkten auch meine Vorgesetzten, sodass sie mir die Chance gaben, mich zu beweisen und bereits im Bereich Controlling mitzuwirken. Schließlich boten sie mir sogar einen Vertrag für eine Stelle als Trainee an. Es gab nur ein Problem: Mir fehlte noch die Pflichtabteilung Human Resources. Daher wechselte ich für vier Monate in die Personalabteilung, um dann anschließend fest im Finance-Bereich zu arbeiten.

    In der ersten Zeit bei HR behielt ich stets meine Aussicht auf eine feste Traineestelle im Finanzwesen im Hinterkopf. Dies änderte sich jedoch, als ich den Recruiting-Prozess für die Dualen Studenten kennenlernen durfte. Sofort wurde mir klar, neue Talente zu entdecken und gezielt zu fördern gehört zu meiner Leidenschaft. So war ich hin und hergerissen zwischen einem sicheren Angebot des Finanzwesens, mit einem netten Team und mir bekannten Arbeitsprozessen und dem immensen Wunsch, meine Fähigkeiten im Personalbeschaffungsprozess sowie des Team-Managements weiter auszubauen. Zu meinem Glück wurde ich mit diesem Konflikt nicht alleine gelassen und konnte mit meinem Problem auf meine Vorgesetzten zugehen. Diese zeigten vollstes Verständnis und gaben mir die Chance, mich nochmals neu zu entscheiden. Würde ich die Stelle als Trainee in der Finanzabteilung final annehmen oder würde ich meinem Bauchgefühl folgen und mich im Personalwesen beweisen und weiterentwickeln? Nach langen Überlegungen, vielen Abwägungen und einigen Gesprächen mit Familie, Freunden und Kollegen, entschied ich mich dafür, meiner Leidenschaft zu folgen und im Personalwesen tätig zu werden. Wieder einmal war ich froh, UCB meinen Arbeitgeber nennen zu dürfen, da meine Entscheidungen stets unterstützt wurden – so auch bei diesem Entschluss, im Talent Team anzufangen.


    Mein weiterer Weg

    Nach meinem abgeschlossenen Bachelor Studium in Business Administration im Frühjahr 2018 startete ich anschließend mein Masterstudium in Wirtschaftspsychologie. Parallel dazu übernahm ich zu Beginn des Jahres 2018 die Rolle des HR Business Partners. Seitdem befasse ich mich vor allem mit der Betreuung von 150 Mitarbeitern aus den verschiedenen Bereichen und bin verantwortlich für die Personalplanung dieser. Darüber hinaus begleite ich Umstrukturierungen und unterstütze bei personalrechtlichen Fragen. Zudem beteilige ich mich an der Koordination, Erstellung und Betreuung des Trainingsportfolios für den gesamten Standort Monheim.

    Meine Leidenschaft galt jedoch stets dem Personalbeschaffungsprozess der Dualen Studenten. Denn ich sehe es als meine Aufgabe, junge neue Talente zu finden, zu fördern und ihnen dabei zu helfen, ihre eigenen Ziele zu verfolgen. Daher ergriff ich Anfang dieses Jahres die Möglichkeit, zusätzlich die Stelle als Ausbildungsleiterin zu übernehmen. Diese Position gibt mir die Chance, ein Team von derzeit 10 Dualen Studenten zu betreuen und individuell auf ihre Zukunft vorzubereiten. Darüber freue ich mich nicht nur sehr, sondern es rundet meinen Werdegang wunderschön ab. Ich bin meinem Herzen gefolgt und dort angekommen, wo ich sein und arbeiten möchte.


    Kategorie: