Top of this page
Skip navigation, go straight to the content

UCB.de Medien UCB Storys UCB Storys - Artikel Detail

Zum Sales Excellence Manager in fünf Jahren

  • Autor

    Zitat_Finn_Thaysen

    Bild_F._Thaysen.1


    Ich konnte es mir nicht vorstellen, nur zu studieren – also ein Vollzeitstudium zu starten. Es fehlten mir die Herausforderung und der Reiz, etwas eigenständig zu erarbeiten. Diese Einstellung entwickelte sich bei mir durch die Teilnahme an dem außerschulischen Bildungsprogramm „Junior Management School“: eine Art Akademie, die ich in den Ferien besuchte. Innerhalb eines Jahres wurde ich sozusagen an Grundwissen in BWL herangeführt und konzipierte am Ende sogar einen eigenen Businessplan. Die Idee dahinter gefiel mir sehr gut, nicht nur von der Thematik her, auch die Tatsache, dass die Lerneinheiten neben meinem „Job“ in der Schule stattfanden.

    Mit diesem Gedanken im Hinterkopf entschied ich mich im August 2014 für ein Duales Studium bei UCB – tatsächlich arbeite ich jetzt schon seit genau fünf Jahren im Unternehmen. Hier konnte ich durch das Wirtschaftsstudium, verknüpft mit einer Ausbildung, ähnliche Erfahrungen machen. Bevor ich bei UCB begann, konnte ich es mir zum damaligen Zeitpunkt nicht vorstellen, über Hamburgs Grenzen hinaus zu ziehen – ich komme ursprünglich aus Schleswig-Holstein. Um meinen Vorstellungen jedoch gerecht zu werden, merkte ich schnell, dass ich meinen Radius erweitern musste.



    Mein Werdegang bei UCB

    Auf meinen Wunsch hin, startete ich das Duale Studium in der Finance-Abteilung. Ich war zuvor der Meinung, es sei genau das Richtige für mich, den ganzen Tag mit Zahlen zu arbeiten. Relativ schnell musste ich feststellen, dass dem nicht so war. Zu meinem Glück förderte der damalige Abteilungsleiter junge Leute sehr gut, sodass ich bei einem seiner Projekte mitwirken durfte, das zu diesem Zeitpunkt gerade eingeleitet werden sollte. Es ging um automatisierte Rechnungsbearbeitung bei SAP. Dafür reiste ich bereits im ersten oder zweiten Monat nach Brüssel ins Headquarter, um passende Trainings zu erhalten. Nach erlangtem Wissen schulte ich meine Kolleginnen und Kollegen in Monheim – seinerseits war mir noch nicht bewusst, welche Chance mir dadurch geboten wurde. Durch dieses Projekt konnte ich mich schon zu Beginn des Dualen Studiums beweisen und meine Sichtbarkeit im Unternehmen steigern.

    Nach Finance wechselte ich ins Controlling und es war super, aber wieder einmal merkte ich, dass ich mich nicht den ganzen Tag mit Zahlenreihen auseinandersetzen möchte. Dies war kein Beinbruch, da die Neurologie auf mich zukam: Sie fragten, ob ich bei einem Projekt mitmachen wolle. Damals waren sie auf der Suche nach jemandem, der ihren Werkstudenten bei seinen letzten Monaten im Unternehmen unterstützt, beziehungsweise sein Projekt anschließend weiterführt. Und so bin ich relativ frühzeitig, vor dem Durchlaufen aller Pflicht-Abteilungen für die Berufsschule, bei meiner festen Unit gelandet. Meine letzte Pflicht-Abteilung absolvierte ich, indem ich nebenbei das Talent-Team bei den Bewerbungsgesprächen der neuen Dualen Studenten unterstützte.

    Es dauerte nicht lange und ich wurde nach abgeschlossener Ausbildung zum Industriekaufmann zunächst Trainee und besetzte anschließend die Stelle als Sales Excellence Specialist. Nach einiger Zeit erlangte ich mehr Verantwortung als Sales Excellence Manager – meine jetzige Position im Unternehmen.  Dort entwickele ich mich immer weiter und verfolge nun gleichzeitig berufsbegleitend meinen Master in Business Development Management.


    UCB als Arbeitgeber

    Seitdem ich bei UCB arbeite, hat es meine Erwartungen vollkommen übertroffen. Ich merke immer wieder, auch im Gespräch mit meinen Kommilitoninnen und Kommilitonen, wie gut wir hier im Unternehmen gefördert und gefordert werden, das ist schon eine ganz besondere Qualität. Von Anfang an erhalten wir hier sehr viel Verantwortung und dürfen eigene Projekte durchführen. Bereits als Trainee wird man als vollwertiges Mitglied des Teams angesehen und wertgeschätzt. Die Kultur, die wir hier leben, ist einzigartig. Dies zeigt sich auch in der Art und Weise, wie wir zusammenarbeiten und gemeinsam Lösungen finden.


    Tags:
    Kategorie: