Go To Global Site
Willkommen bei UCB in Deutschland

UCB verstärkt seine Gentherapie-Aktivitäten

dhaval

Dhavalkumar Patel
Patient Value Early Solutions

Die Ambition von UCB für die Patienten beruht auf unserer Fähigkeit, innovativ zu sein und hoch differenzierte Medikamente mit entscheidenden Ergebnissen bereitzustellen. Die Ankündigung der Übernahme von Handl Therapeutics BV und unserer neuen F&E-Partnerschaft mit Lacerta Therapeutics ist eine großartige Nachricht, da sie unsere Fähigkeit zur Entwicklung neuartiger Behandlungsmethoden unter Verwendung modernster Gentherapietechniken fördert.


UCB hat die Vision, von symptomatischen Behandlungen hin zu einer Krankheitsmodifizierung und schließlich zu einer Heilung zu gelangen. Die AAV-vermittelte Gentherapie bietet die Möglichkeit, dieses Potenzial auszuschöpfen und einen grundlegenden Wandel in der Behandlung von Erkrankungen herbeizuführen, indem krankheitsbezogene Proteine mit einer einzigen Behandlung entfernt oder hinzugefügt werden können. Ein breites Spektrum von Erkrankungen kann mit der Gentherapie behandelt werden und wir bei UCB nutzen diese Modalität, um unsere Möglichkeiten zu erweitern und letztlich das Leben von Patienten mit schweren Erkrankungen entscheidend zu verändern.


Handl Therapeutics BV ist ein in Belgien gegründetes, transformatives Gentherapie-Unternehmen mit der Vision, die Kraft der krankheitsmodifizierenden in-vivo-Gentherapie zur Behandlung komplexer neurodegenerativer Erkrankungen einzusetzen. Das Unternehmen arbeitet in hohem Maße kooperativ und hat ein starkes internationales Netzwerk aufgebaut, um Zugang zu globalen Kompetenzen und Fachwissen zu erhalten. Zu diesem Zweck werden hochmoderne Technologieplattformen und wissenschaftliche Fortschritte kombiniert, die von der KU Leuven (Belgien), dem Zentrum für angewandte medizinische Forschung (CIMA Universidad de Navarra, Spanien), der Universität von Chile (Chile) und dem King’s College London (Großbritannien) lizensiert wurden, um unerfüllte medizinische Bedürfnisse zu schließen. Das Team wird weiterhin in Leuven (Belgien) ansässig sein und sehr eng mit den internationalen Forschungsteams von UCB zusammenarbeiten.


Die Forschungszusammenarbeit mit Lacerta Therapeutics wird sich auf die Entwicklung einer gentherapeutischen Behandlung für eine Erkrankung des zentralen Nervensystems (ZNS) mit einem hohen ungedeckten Bedarf konzentrieren. Lacerta wird die Forschung, die präklinischen Aktivitäten und die frühe Entwicklung des Herstellungsprozesses leiten, während UCB die IND-aktivierenden Studien, die Herstellung und die klinische Entwicklung ausführen wird. Diese neue Zusammenarbeit wird es UCB ermöglichen, auf das Fachwissen von Lacerta Therapeutics auf dem Gebiet der AAV-basierten, auf das ZNS ausgerichteten Gentherapien zurückzugreifen, wodurch die Kompetenzen von UCB, wirksame Behandlungen für neurodegenerative Erkrankungen zu entwickeln, gestärkt wird.


Diese beiden neuen strategischen Investitionen unterstützen und beschleunigen zusammen mit der Übernahme von Element Genomics durch UCB im Jahr 2018 unser langfristiges Ziel, einen grundlegenden Wandel in der Art und Weise der Behandlung von Krankheiten voranzutreiben, indem wir von der Behandlung von Symptomen zu einer Veränderung der Krankheit und schließlich zu einer Heilung mehrerer schwerer chronischer Krankheiten übergehen.


Wir heißen unsere neuen Kollegen und Partner herzlich willkommen und freuen uns auf eine spannende und erfolgreiche gemeinsame Zukunft.